Impressum|Kontakt|Sitemap


Arbeitskreis


60 Jahre
Fischwirtschaft
in Rostock Marienehe



Bilder vom Fischereihafen aus den Jahren 1950 bis 1990 und nach der Wende 1990

Fischereihafen




Ständige Ausstellung
Hochseefischerei 1950-1990

Societät Rostock maritim e.V.


Schifffahrt

moin kollegen

schönen dank , das ihr den aufruf zur rettung des kanals auf eure seiten gestellt habt. hoffendlich nutzt es etwas. allerdings stand heute schon wieder in den kieler nachrichten das herr ramsauer kein geld in seinem haushalt für den kanalausbau eingeplant hat.
wir werden auf jeden fall weiter stänkern ! schönen dank auch an horst saeffner , er hatte ja im "hochseefischer" noch mal reklame gemacht.
im moment ist in brunsbüttel die grosse südschleuse total ausgefallen und bleibt bis ca. ende des jahres auch ausser betrieb. in kiel arbeiten von vier schleusen nur noch zwei - glücklicherweise die beiden grossen.
kurze randnotiz : in letzter zeit kommen ab und zu wieder fischdampfer durch den graben - voll mit hering zur verarbeitung nach sassnitz.
also , schönen dank noch mal !
viele grüsse aus dem hohen norden
thomas


 

130404_kostenlose Online-Ausgabe Stadt Land Hafen.pdf

siehe dazu auch Pressemitteilung Bettina Hagedorn

13-03-13 - NOK.pdf
13-03-13 - NOK Versprechensminister.pdf
13-03-13 Ramsauer zu NOK in HHA.pdf
13-03-13 SPD-Antrag zu NOK.pdf

13-03-13 Antrag Koalition DS17-5931.pdf

moin allerseits

nun ist das eingetreten , wovor wir die ganze zeit angst hatten und wovor wir die politik in unserer bananenrepublik mitlerweile jahrelang gewarnt haben - aber wir sind ja doof , wir haben ja nicht den "weitblick" .
dafür wird jetzt ja ein völlig sinnloser bahnhof gebaut - verfluchte scheiße !!!!
macht das mal bitte im ganzen land bekannt was hier abgeht und von welchen vollpfosten wir hier in diesem land regiert werden .
gruss thomas

Anfang der weitergeleiteten E-Mail:

Von: "Stefan Borowski" <Stefan.Borowski@kielpilot.de>
Datum: 6. März 2013 16:38:31 MEZ
Betreff: Totalausfall Schleuse

Totalausfall der großen Schleusen Brunsbüttel !
Der GAU, vor dem wir viele Jahre gewarnt haben ist eingetreten ! Beide großen Schleusen in Brunsbüttel sind für die nächsten 14 Tage ausgefallen . Es können ab heute nachmittag 16.00 Uhr nur noch Schiffe mit den zulässigen Abmessungen der kleinen Schleusen den Kanal passieren ! Die Holzschitten haben nicht mehr gehalten, die Tore liefen auf Beton bzw. Stahl. Durch die Reibung kommt es zur Überhitzung der Antriebe. Haltet die Ohren steif! Euer Ältermann.
Mit freundlichem Gruß
Stefan Borowski
Ältermann
LOTSENBRÜDERSCHAFT NOK II / Kiel / Lübeck / Flensburg
Schleuseninsel 14
24159 Kiel
T: +49 431 66940530
F: +49 431 66940539
M: +49 173 254 09 20
E: aeltermann@kielpilot.de


 

Kapitän und Lotse Thomas Dietrich

hat uns folgende Info übermittelt: 24.08.2012

Moin Allerseits

hier mal -wieder- eine mail zum Nord-Ostsee-Kanal, die ich grade von meinem Ältermann der Lotsenbrüderschaft bekommen habe. die meisten von euch wissen was hier los ist . wenn hier nicht bald was passiert , wird aus der meistbefahrenen künstlichen Wasserstraße der Welt eine Ruderstrecke und der Hamburger Hafen zum Naherholungsgebiet . was das für das gesamte Land bedeutet muss wohl nicht erklärt werden. wenn sich das maritime Forum kiel e.v. und die Lotsenbrüderschaft schon an solchen Aktionen beteiligen ist die Uhr schon 5 min. nach zwölf !!!! also, macht mal alle schön mit , vielleicht kann ja die engstirnigkeit einiger Politiker durch diese Geschichte etwas erweitert werden .

danke schon mal .

viele grüsse und ein schönes Wochenende

thomas

Anfang der weitergeleiteten E-Mail:

Von: "Stefan Borowski" < Stefan.Borowski@kielpilot.de >

Datum: 24. August 2012 09:10:34 MESZ

An: undisclosed-recipients:;

Betreff: WG: Petition Nord-Ostsee-Kanal


Liebe Kollegen, liebe Pensionäre,

die Lotsenbrüderschaft NOKII/Kiel/Lübeck/Flensburg bzw. der Ältermann ist Mitglied im Maritimen Forum Kiel e.V.

Es wurde durch das MFK eine Aktion initiiert, eine Petition für die Erhaltung und den Ausbau des NOK.

Hierbei bitte ich Euch um Unterstützung!

Wie es geht, ist unten angeführt. Bitte gebt die e-Mail weiter mit Euren privaten E-Mail-Verteiler weiter, damit per möglichst viele Unterstützer erreicht werden.

Mit freundlichem Gruß

Kapt. Stefan Borowski

Ältermann

LOTSENBRÜDERSCHAFT NOK II / Kiel / Lübeck / Flensburg

Schleuseninsel 14

24159 Kiel

T: +49 431 66940530

F: +49 431 66940539

M: +49 173 254 09 20

E: aeltermann@kielpilot.de

 Absender: Maritimes Forum Kiel e.V.

Sehr geehrte Geschäftskollegen und Freunde,

mit dieser Mail bitten wir um Ihre persönliche Unterstützung durch

1. Persönliche Unterschrift unter diese Unterschriftensammlung / Petition (Weblink s.u.)

Weiterverbreitung dieses Aufrufs an Ihre persönlichen Kontakte (per Mail)

Worum geht es?

Der Nord-Ostsee-Kanal (NOK) befindet sich aufgrund jahrzehntelanger Vernachlässigung in einem desolaten technischen Zustand.

Es fehlt an regelmäßiger, umfassender Instandhaltung.

Auch fehlt es an Ausbau und Modernisierung zum Erhalt seiner Attraktivität für den internationalen Schiffsverkehr.

Wir fordern dazu auf die dringend erforderlichen Mittel und das Personal für:

1. die Erhaltungsmaßnahmen

2. den Kanalausbau

zur Verfügung zu stellen.

Begründung:

Der Nord-Ostsee-Kanal als meistbefahrene, künstliche Wasserstraße der Welt ist von nationaler und internationaler Bedeutung beim Transport von ca.100 Mio. Tonnen Ladung pro Jahr. Ohne das reibungslose Funktionieren des NOK verliert Hamburg seine Bedeutung im Welthandel und damit die deutschen Ostseehäfen ihren wichtigsten Zubringer. Es stehen deshalb tausende von Arbeitsplätzen im Zusammenhang mit der Befahrbarkeit des NOK auf dem Spiel.

Wie unterschreibe ich jetzt?

Bitte hier unterschreiben: http://www.openpetition.de/petition/online/forcierung-des-erhalts-und-ausbau-des-nord-ostsee-kanals

Wir verwenden eine Standardplattform für eine online-Unterschriftensammlung. Sie können dort auch Näheres zum Verfahren und dem Umgang mit Ihren Daten erfahren. Ihr Eintrag erfordert weniger als 1 Minute.

Was kann ich noch tun?

Bitte leiten Sie diese Aufforderung weiter an alle Ihre Geschäftsfreunde, Freunde, Kollegen, Interessierte etc., damit dieser Aufruf ein Höchstmaß an Unterstützung findet.

Mit freundlichen Grüßen

Für das „Maritime Forum Kiel e.V. Link zur Petition:

www.maritimes-forum-kiel.de

Kai Trenner

1. Vorsitzender des „Maritimes Forum Kiel e.V.


 

SOS zum Nord-Ostsee-Kanal von unserem ehemaligen Fischersmann Lotse, Kapitän Thomas Dietrich

Unser ehemaliger Kollege, der Lotse und Kapitän Thomas Dietrich schickte mir ein SOS bezüglich des Nord-Ostsee-Kanals. Er möchte damit auf eine Aktion aufmerksam machen, die die Passage durch den Nord-Ostsee-Kanal sichern soll.
Es müssen unbedingt Gelder für den Bau der fünften Schleusenkammer bereit gestellt werden. Eine ganze Region fürchtet sich um die Zukunft des Kanals. Die Mahnungen der Fachleute haben die Politiker in Berlin nicht ernst genommen.
300 Millionen Euro werden für den Neubau der fünften Schleusenkammer benötigt. Es ist fünf Minuten vor zwölf und es muss geholfen werden, sonst ist die weltweit meist befahrene künstliche Wasserstraße in Gefahr.
Die Politiker in Berlin werden aufgefordert zu handeln.

Günther Kröger

Die nachfolgenden Unterlagen stellte Thomas dietrich zur Verfügung.

ZDS MONITOR      Veranstaltung Brunsbüttel       Schleusen-Neubau       Zitate
Bundesverband der See- und Hafenlotsen

Für nicht mit der Materie vertraute Besucher, dieser sehr hilfreiche Link zur Schleusenkammer 5

Gespräch BSHL Dr. Claudia Winterstein

 

es ist , wie es scheint vollbracht und die 5. schleusenkammer in brunsbüttel kann gebaut werden. letztendlich haben auch die politiker in berlin und bayern ( verkerhsminister ramsauer ( CSU )) begriffen das es so nicht weitergehen kann. es besteht noch hoffnung für dieses land !





Letztes Update: 19.12.2016, 12:21 Uhr
Günther Kröger © 2008-2017