Impressum|Kontakt|Sitemap


Schirmer
Jochen Schirmer
Kunstmaler


Arbeitskreis


60 Jahre
Fischwirtschaft
in Rostock Marienehe



Bilder vom Fischereihafen aus den Jahren 1950 bis 1990 und nach der Wende 1990

Fischereihafen




Ständige Ausstellung
Hochseefischerei 1950-1990

Societät Rostock maritim e.V.


Der erste Trawler Typ I geht auf Fangreise

Günther Kröger - Kapitän/Fangdirekto


Am 01.06.1952 wurden die Trawler "Leipzig", "Eisenhüttenstadt" und "Zwickau" in Rostock-Marienehe in Dienst gestellt. Gegenüber den Loggern schon ganz andere Fangschiffe und trotzdem fand man viele auf den Loggern gesammelte Erfahrungen hier wieder. Ihre Antriebsleistung von 920 Ps gegenüber den 300 Ps der Logger ließ schon andere Einsatzmöglichkeiten zu. Bei einer Länge von 57,54 m hatten sie ein Ladevermögen von 450 m3.

Zwei weitere Trawler, die "Karl-Marx-Stadt" und die "Berlin" kamen im Mai und Dezember dazu. Der letzte Trawler dieser Schiffsklasse, die "Guben", wurde im März 1954 in Dienst gestellt.

Ihre Indienststellungskapitäne brachten reiche Erfahrungen aus der westdeutschen Hochseefischerei mit. Es waren: ROS 201 Kapitän Wilhelm Knief, ROS 202 Otto Baltrusch, ROS 203 Gerhard Schulte, ROS 204 erneut Wilhelm Knief, ROS 205 Gerhard Schulte und ROS 206 Bruno Henning. Aus der Anfangszeit kennen wir noch die Kapitäne Karl von Häfen und Richard Relle.

Sie fischten überwiegend, sowohl auf Rundfisch und auf Hering und Makrele mit dem Grundschleppnetz. Der Einsatz eines pelagischen Einspänners in der Heringsfischerei kam nie so richtig zu tragen. Für eine Gespannfischerei, was auch versucht wurde, hatten sie nicht die nötige Manövriereigenschaften.

Gefischt haben sie auf allen nördlichen Fangplätzen. Sie waren im Fang in der Nordsee, an der norwegischen Küste, im Nordmeer, um Island, in den westbritischen Gewässern und fischten auch vor der kanadischen Küste. Die erfolgreichsten Reisen machten diese Schiff auf Rotbarsch in der Barentssee und im Heringsfang in der Nordsee.

Ihre Besatzungen waren gut ausgebildete Fachleute. Mit der Indienststellung der Trawler Typ II gingen viele Besatzungen mit ihren Kapitänen in die neue Schiffsklasse.

Die Außerdienststellung begann 1968 und endete 1977.

 




Letztes Update: 01.01.1970, 01:00 Uhr
Günther Kröger - 2008