Impressum|Kontakt|Sitemap


Schirmer
Jochen Schirmer
Kunstmaler


Arbeitskreis


60 Jahre
Fischwirtschaft
in Rostock Marienehe



Bilder vom Fischereihafen aus den Jahren 1950 bis 1990 und nach der Wende 1990

Fischereihafen




Ständige Ausstellung
Hochseefischerei 1950-1990

Societät Rostock maritim e.V.


Ein historisches Datum - 19.Juni 1950

Günther Kröger 2010-07-09

Die Logger "Heinrich Mann" und "Rosa Luxemburg" löschen den ersten Fang in Rostock - Bramow.

Der Logger "Heinrich Mann" hatte nur noch wenige Meilen bis zur Ansteuerungstonne Warnemüde vor sich. Kapitän Ahrends war bereits auf der Brücke. Seine Fischereisachen hatte er längst in einem großen Beutel verstaut und nun hatte er sich so ein bisschen fein gemacht. Vor wenigen Minuten hatte er noch ein Gespräch mit Kapitän Pieper. Sie hatten erfahren, dass ein kleines Empfangskomitee sie in Rostock - Bramow begrüßen wollte. Es war das erste Mal nach dem zweiten Weltkrieg, dass Fischereifahrzeuge den Rostocker Hafen anliefen und den Fang aus der Ostsee dort löschen wollten. Der Bestmann zog die Lotsenflagge auf und der Lotse betrat mit einem lauten "Hallo" die Brücke. Überschwenglich gratulierte er Kapitän Ahrends zum ersten Einlaufen in den Heimathafen. Er fragte gleich nach dem zweiten Logger und als Kpt. Ahrends nach achten zeigte, meinte er: "Dann geht ja alles in Ordnung mit dem Empfang in Bramow."

Sie warteten, bis auch die "Rosa Luxemburg" den Lotsen an Bord hatten und dann ging es Warnow aufwärts. Beide Schiffe hatten über die Toppen geflaggt und wollten somit zeigen, dass sie sich der Ehre bewußt waren, als erste Rostocker Fischereifahrzeuge nach dem zweiten Weltkrieg in ihren Heimathafen einzulaufen. Der Empfang war kurz aber herzlich. Danach begannen sofort die Löscharbeiten.

1951 wurde zum ersten Mal in Rostock - Marienehe gelöscht, als der erste Hafenteil frertig gestellt wurde.

Dieser Tag wurde als Gründungstag des Fischkombinates Rostock bestimmt.

 




Letztes Update: 25.11.2010, 19:37 Uhr
Günther Kröger © 2008-2019