Impressum|Kontakt|Sitemap


Schirmer
Jochen Schirmer
Kunstmaler


Arbeitskreis


60 Jahre
Fischwirtschaft
in Rostock Marienehe



Bilder vom Fischereihafen aus den Jahren 1950 bis 1990 und nach der Wende 1990

Fischereihafen




Ständige Ausstellung
Hochseefischerei 1950-1990

Societät Rostock maritim e.V.


Informationen


Britischer Austritt aus der EU und die Auswirkungen auf die Deutsche Hochseefischerei 2017


von Günther Kröger - 11.01.2017

Im Rahmen der Abstimmung der Briten über den Austritt aus der Europäischen Gemeinschaft haben wir im vergangenem Jahr 2016 im Fernsehen die unterschiedlichsten Meinung gehört und gesehen.
Für mich war nicht überraschend, dass sich viele Fischer für den Austritt einsetzten. Ihre Begründung – ihr Standpunkt war, dass die gegenwärtigen Regelungen und Festlegungen zur Fischerei in der Europäischen Gemeinschaftszone ihre Fangtätigkeit und damit ihre Fangergebnisse allgemein einengen würden. Sie vertreten den Standpunkt, die Fischressourcen in ihren Gewässern alleine nutzen zu wollen.
Wenn dieser Standpunkt der britischen Fischer mit dem Brexit umgesetzt wird, dann hat dies umfangreiche Auswirkungen auf die deutschen Kutter- und Hochseefischer und die Fischer anderer Länder, die entsprechend der erhaltenen Quoten und Lizenzen in diesen britischen Gebieten Fischfang betrieben. (Zum Jahreswechsel fischten 4 Fabrikschiffe in diesen Gebieten) Laut Newsletter des Deutschen Hochseefischerei-Verbandes e.V. kommen 60 % der pelagischen Anlandungen der deutschen Hochseefischerei von Fangplätzen in der britischen Wirtschaftszone und speziell beim Hering sind es sogar 100 %. Die Auswirkungen auf die Verarbeitungsindustrie sind kaum auszudenken.
Bei den Verhandlungen unserer Regierung zum Austritt müssen die Fragen der europäischen Hochseefischerei mit im Vordergrund stehen, sonst würden eine Reihe Fischer und Fischverarbeiter ihren Arbeitsplatz verlieren. Möglichkeiten für ein gemeinsames Fischereimanagement gibt es genug, denn die Briten werden auch ihre speziellen Forderungen in der Wirtschaft mit den Europäern aufmachen.







Letztes Update: 22.07.2017, 15:09 Uhr
Günther Kröger © 2008-2017